Sie befinden sich hier:

Montage-Ablauf

Wie entsteht mein Traumhaus? – Waren Sie schon einmal beim Bau eines Hauses dabei?

Wir zeigen ihnen hier in eigenen Bildern den Aufbau eines FRICK – Qualitätshauses.

1. Die Bodenplatte bzw. der Keller ist fertig und die Vorbereitungen für den Aufbau werden getroffen. 02_mont01
2. Die im Werk vorgefertigten Wandelemente werden entsprechend der Werkplanung verladen und auf die Baustelle transportiert. 03_mont02
3. Die einzelnen Außenwandelemente werden mit einem Kran versetzt und mit der Bodenplatte bzw. dem Keller verbunden. 04_mont03
4. Auch die Innenwände werden identisch zu den Außenwänden versetzt, ausgerichtet und befestigt. 05_mont04
5. Statisch erforderliche Zusatzteile wie z.B. Stahlträger werden auf der Baustelle passgenau eingebaut.
6. Die Decke zwischen EG und DG wird hergestellt und mit OSB – Platten beplankt. 07_mont06
7. Die Montage des Dachgeschosses kann beginnen. Die erste Giebelwand wird montiert und mit Hilfe einer Richtstütze fixiert. 08_mont07
8. Die Innenwände des Dachgeschosses werden montiert und mit der Giebelwand verbunden. 09_mont08
9. Nach dem die Innenwände gestellt wurden, werden die Wände ausgerichtet und die Maße nochmals überprüft. 10_mont09
10. Die Kehlbalkendecke wird für die Montage vorbereitet. 11_mont10
11. Die Kehlbalkendecke wird als ganzes Element verlegt.
12. Die Giebelspitzen werden auf der Kehlbalkendecke montiert und mit einer Richtstütze fixiert.
13. Die Firstpfette wird aufgelegt und verzimmert.
14. Anschließend werden die Dachsparren gerichtet und verzimmert.
15. Außen- und Innenwände sind nach Plan montiert und ausgerichtet. Der Dachstuhl ist verzimmert und das Schornsteinelement wurde gesetzt. Die Arbeit des ersten Tages ist vollbracht.

Das Richtfest kann beginnen. Am nächsten Tag erfolgt die Dacheindeckung und die Spenglerarbeiten werden ausgeführt. Das Ausbauhaus wird am 3. bis 4. Tag an den Bauherrn übergeben.

Bei schlüsselfertigen Häusern wird dann umgehend mit dem Trockenausbau und dem Einbau der Elektro-, Heizung- und Sanitärinstallationen begonnen. Die genaue Lage der Elektroinstallationen wie Schalter und Steckdosen wird im Haus bei einem Ortstermin festgelegt.

Je nach Leistungsumfang werden dann anschließend die Maler-, Bodenbelags-, und Schreinerarbeiten ausgeführt.